DE / EN

Veranstaltungen

Liz Rech gibt Workshop zum Thema THEATER UND POLITIK: „Prozesse der Auseinandersetzung“ am LI Hamburg

Im Rahmen einer Weiterbildung für Lehrer im Fachbereich Darstellendes Spiel wird Liz Rech am 23. September 2017 einen Workshop am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, dem LI Hamburg, leiten.

Bei dem Workshop THEATER UND POLITIK: „Prozesse der Auseinandersetzung“, werden performative Formate auf ihre Tauglichkeit für den theaterpädagogischen Kontext befragt, „Strategien des Verlernens“ für den postkolonialen Bildungskontext erprobt und herausgefunden, wie man abstrakte Prinzipien zum Sprechen bringen kann.… weiter

Paula Hildebrandt und Kathrin Wildner @ RC21 in Leeds

Paula Hildebrand und Kathrin Wildner nehmen vom 11. bis 13. September 2017 an der internationalen Konferenz “RC21 – Rethinking Urban Global Justice” in Leeds teil. Ihre Forschungsprojekte werden sie in den Themenbereichen “The Welcome City?” und “Innovative Qualitative Methods” vorstellen. Weitere Informationen finden sie hier und hier.… weiter

〉〉〉〉〉HALLO, MARSCH! ________〉〉〉〉〉  Kollektive Walkingperformance für Mit-Läufer*innen und Schritt-Macher*innen

21106833_1668113196535130_4343920385237511972_n

HALLO, MARSCH! ____ führt durch den Stadtraum Hammerbrooks, entlang einer Strecke, die sonst eher vom Autoverkehr dominiert wird, hin zu einem ungenutzten ehemaligen Industriestandort, dem Kraftwerk Bille. Der Marsch dient gleichermaßen als Begrüßungszeremonie, Mittel zur temporären Rückeroberung des öffentlichen Raumes und der experimentellen Herstellung von temporären kollektiven Identitäten.

weiter

Thari Jungen mit einem Vortrag an der HBKsaar

Thari Jungen hält am 12./13. Juli 2017 einen Vortrag im Rahmen des Symposiums “BIENVENUE to Puff City (Arbeitstitel) Stadt.Land.Lust. (Slogan der Stadt Saarbrücken)” an der Hochschule der Bildenden Künste Saar. Die Veranstaltung in der Galerie der Hochschule wird organisiert von Katharina Ritter und Nicolaus Schafhausen.… weiter

Einblick in die Präsentationswochen des Graduiertenkollegs 2017

Vom 2. bis 12. Mai 2017 stellten die Mitglieder des Graduiertenkollegs ihre aktuellen künstlerischen Forschungsprojekte vor. Innerhalb von zwei Wochen fanden die unterschiedliche Veranstaltungen im K3 – Zentrum für Choreographie, im Fundus Theater, der HafenCity Universität und im Hamburger Stadtraum statt.… weiter

PERFORMING CITIZENSHIP_03 Das Programm der Präsentationswochen 2017 zum Download

Bildschirmfoto 2017-03-24 um 10.30.15

Die diesjährigen Präsentationswochen des Graduiertenkolleg finden vom 2.–12. Mai in Hamburg statt. Das Programm gibt es hier zum Download.

In PERFORMING CITIZENSHIP_03 geben die Mitglieder des Kollegs Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte. Ausgehend von der grundlegenden Frage, wie künstlerisches Handeln zur Neuverhandlung von Citizenship beitragen kann.… weiter

Paula Hildebrandt veröffentlicht in der Zeitschrift PERIPHERIE

Paula Hildebrandts Text “Escamouflage oder ein Faultier. Performative Bürgerschaft, künstlerisch erforscht” wurde in der Ausgabe (144: Politik mit Kunst) der Zeitschrift PERIPHERIE veröffentlicht. Einen Abstract der Veröffentlichung, sowie die Möglichkeit zum Download des gesamten Textes finden Sie hier.… weiter

Constanze Schmidt beim FACHTAG ÄSTHETISCHE FORSCHUNG in Berlin

Der Fachtag “Selbst entdecken ist die Kunst: Potenziale und Perspektiven der Ästhetischen Forschung” findet am 30. September 2016 in Berlin statt. Im Rahmen des Forums Ästhetische Forschung als Ansatz für Kultureinrichtungen spricht Constanze Schmidt über die Arbeit des Forschungstheater in Hamburg und ihr aktuelles Forschungsprojekt dort, die “Zentrale für Berufsgestaltung.”

Weitere Informationen finden Sie hier.… weiter

PERFORMING CITIZENSHIP_02 Das Konferenzprogramm zum Download

pc_02-flyer-small2conference_folder

Die internationale Konferenz PERFORMING CITIZENSHIP_02 – bodies & materials, agencies & spaces, limitations & interventions findet vom 2. bis 4. November 2016 in Hamburg statt.  Das Konferenzprogramm sowie Abstracts und Biographien können Sie mit einem Klick auf die Bilder als Pdf-Datei herunterladen.… weiter

ART AND CULTURE FOSTERING URBAN FUTURES, Diskussion von und mit Michael Ziehl

Das internationale Festival für Urbanismus und Stadtforschung »Urbani7e!« gastiert 2016 in Hamburg. Das mittlerweile 7. Urbani7e! trägt den Untertitel »Housing the Many – Stadt der Vielen«. Michael Ziehl veranstaltet und moderiert im Rahmen des Festivals die Podiumsdiskussion »Art and Culture fostering Urban Futures«.… weiter

Performing Citizenship: International Conference PROVISORY SCHEDULE

We are happy to introduce to you the PROVISORY SCHEDULE of the INTERNATIONAL CONFERENCE PERFORMING CITIZENSHIP. Stay tuned.

>>>> Wednesday, 2.11.2016 <<<<

Fundus Forschungstheater – Hasselbrookstraße 25, 22089 Hamburg

15.00
Arrival

15.30
Opening: The organizors

16.00
Introduction: Sibylle Peters

16.30
Cluster 1: CITIZENSHIP AND (URBAN) SPACES

16.30 – 17.00 Michael Ziehl
17.00 – 17.30 Sergio Tamayo
17.30 – 18.00 Elke Krasny
18.00 – 18.30 Katharina Kellermann
18.30 – 19.00 Panel discussion moderated by Kathrin Wildner

19.00
Conference Dinner

>>>> Thursday, 3.11.2016 <<<<            

Fundus Forschungstheater – Hasselbrookstraße 25, 22089 Hamburg

Greetings by Katharina Fegebank, Second Mayor of Hamburg/Senator for Science, Research and Equal Rights (to be confirmed).weiter

Constanze Schmidt bei TUSCH (Theater und Schule)

Beim TUSCH – Tag am 28. Juni 2016 stellt Constanze Schmidt in ihrem Vortrag “TUSCH – die Chance des dritten Raumes” ihre TUSCH-Kooperation mit der Europaschule Gymnasium Hamm und dem Forschungstheater vor.

Weitere Informationen finden Sie hier.… weiter

THE BODIES WE ARE Antje Velsinger auf dem TANZKONGRESS

Vom 16. – 18. Juni findet an der Staatsoper Hannover der Tanzkongress 2016 statt. Im Rahmen dessen wird auch Antje Velsinger am Freitag, den 17. Juni, ihre choreographische Forschungsarbeit präsentieren.

Die choreografische Arbeit von Antje Velsinger über das utopische Potenzial von Körpern geht davon aus, dass jede Person über eine Vielzahl verschiedener Körper verfügt: Diese physischen, sozialen, politischen und andere Körper sind permanent im Wandel begriffen und werden stetig aktualisiert und mobilisiert.

weiter

Performing Citizenship: Internationale Konferenz mit Nikita Dhawan, Nanna Heidenreich, Engin Isin, Elke Krasny, Alice Lagaay, Darren O’Donnell, Alan Reed, Sergio Tamayo

Das künstlerisch wissenschaftliche Graduiertenkolleg Performing Citizenship veranstaltete eine internationale Konferenz in Hamburg vom 02. – 04. November 2016 mit Referent_innen wie Nikita Dhawan, Nanna Heidenreich, Engin Isin, Elke Krasny, Alice Lagaay, Darren O’Donnell, Alan Reed, Sergio Tamayo und dem FUNDUS THEATER, K3 – Zentrum für Choreographie, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und HafenCity Universität.weiter

Die Präsentationswochen des Graduiertenkollegs 2016

Im April 2016 stellten die Mitglieder des Graduiertenkollegs ihre aktuellen künstlerischen Forschungsprojekte zum ersten Mal einem breiteren Publikum vor. Innerhalb der zwei Wochen fanden unterschiedliche Veranstaltungen u.a. im K3 – Zentrum für Choreographie, im Fundustheater und an weiteren Orten in Hamburg statt.… weiter

Präsentationswochen des Graduiertenkollegs

Im Rahmen der Präsentationswochen vom 18. – 30. April 2016 geben die Stipendiat_innen des Graduiertenkollegs einen Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte.

Mit verschiedenen Formaten –  Bausymposium, verfasste Körper, Barrikaden-Bau, Escamouflage™, Märsche, Archiv-Exposition, akustische Kartierung, Tutorials, Arbeitsorientierungen – möchten wir Gelegenheiten schaffen, Artikulationen urbaner Bürger_innenschaften in den Blick zu nehmen.… weiter

Coming Up: Präsentationswochen des Graduiertenkollegs

Nächsten Montag ist es soweit:

Im Rahmen der Präsentationswochen vom 18. – 30. April 2016 geben die Stipendiat_innen des Graduiertenkollegs einen Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte.

Mit verschiedenen Formaten –  Bausymposium, verfasste Körper, Barrikaden-Bau, Escamouflage™, Märsche, Archiv-Exposition, akustische Kartierung, Tutorials, Arbeitsorientierungen – möchten wir Gelegenheiten schaffen, Artikulationen urbaner Bürger_innenschaften in den Blick zu nehmen.… weiter

Open Seminar: Transforming the Welcome City – Speculations on another kind of refugee politics in Hamburg

Im Sommersemester 2016 wird Paula Hildebrandt gemeinsam mit Christine Hentschel (Uni Hamburg) ein Q-Studies Seminar an der HafenCity Universität Hamburg zum Thema “Transforming the Welcome City – Speculations on another kind of refugee politics in Hamburg” anbieten. Es handelt sich um ein wöchentliches, englisch-sprachiges offenes Seminar, in dem sich Studentinnen (mit und ohne Fluchterfahrung) gemeinsam in das Thema einarbeiten, um anschliessend konkrete politische Massnahmen zu formulieren – quasi den Arbeitsstab von Hamburgs Flüchtlingsbeauftragten spiegeln.… weiter

Präsentationswochen des Graduiertenkollegs

Im Rahmen der Präsentationswochen vom 18. – 30. April 2016 geben die Stipendiat_innen des Graduiertenkollegs einen Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte.

Mit verschiedenen Formaten –  Bausymposium, verfasste Körper, Barrikaden-Bau, Escamouflage™, Märsche, Archiv-Exposition, akustische Kartierung, Tutorials, Arbeitsorientierungen – möchten wir Gelegenheiten schaffen, Artikulationen urbaner Bürger_innenschaften in den Blick zu nehmen.… weiter

Konferenz der Dramaturgischen Gesellschaft – Tischgespräche und Workshop mit dem Graduiertenkolleg

Das Graduiertenkolleg ist vom 28.01. – 31. Januar 2016 bei der Jubiläumskonferenz der Dramaturgischen Gesellschaft in Berlin zu Gast. In Tischgesprächen können die Tagungsgäste gemeinsam mit Paula Hildebrandt, Moritz Firschkorn und Mirjam Schaub am Freitag diskutieren. Am Samstag bietet sich die Gelegenheit den Workshop “Welcome City – Menschen, Tiere, Sensationen” von Paula Hildebrandt und Thari Jungen zu besuchen.… weiter

Constanze Schmidt bei der Konferenz EXZELLENZ FÜR ALLE !?

Die Konferenz Exzellenz für alle !? - Konferenz zur Vernetzung von Hochschulen, Wissenschaftsläden und Bürgerwissenschaften findet am 6. und 7. November 2015 an der Jade Hochschule in Oldenburg statt. Constanze Schmidt hält im Rahmen des Themenblocks „Was ist soziale und ökologische Exzellenz für alle?“ am 7.… weiter

“KUNST und/oder FOSCHUNG?” Sibylle Peters zu Gast an der Filmuniversität Babelsberg

Sibylle Peters ist am Mittwoch, 25. November, 17.00 Uhr an der Filmuniversität Babelsberg zu Gast. Unter dem Titel “KUNST und/oder FORSCHUNG? Künstlerische Forschung zwischen Produktion und Prozess” wird Sibylle Peters mit Natascha Adamowsky einen Vortrag mit anschließendem Gespräch halten. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Transdisziplinären Kolloquien des Instituts für Künstlerische Forschung (IKF) der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF statt.… weiter

Forschungstag der HCU Hamburg: Präsentation des Graduiertenkollegs

Das Graduiertenkolleg Performing Citizenship wird sich am Montag, 16. November 2015, im Rahmen des dritten Forschungstages der HCU Hamburg vorstellen. Der Forschungstag findet ganztägig von 10.00 – 19.00 Uhr statt und möchte Forscherinnen und Forscher vernetzen, dabei zur Diskussion interdisziplinärer Fragen, Möglichkeiten und Begrenzungen der Forschung einladen.… weiter

Öffentliche Vortragsreihe mit Anke Haarmann, Mieke Matzke, Karim Banammar und Wolfgang Krohn

Im Wintersemester 2015/2016 wird es im Rahmen des Kolloquiums “Methoden, Ansätze und Strategien künstlerischer Forschung” eine Reihe öffentlicher Vorträge geben. Die Veranstaltungen beschäftigen sich vorwiegend mit methodischen Fragen künstlerischer und performativer Forschung.

Den Auftakt gestaltet am 03. November 2015 die Konzeptkünstlerin und Theoretikerin zur visuellen Kultur Anke Haarmann, die uns einen Einblick in ihre Methodologie des künstlerischen Forschens gewährleistet.… weiter

Vortragsreihe mit Anke Haarmann, Mieke Matzke, Karim Benammar und Wolfgang Krohn

Im Wintersemester 2015/2016 wird es im Rahmen des Kolloquiums “Methoden, Ansätze und Strategien künstlerischer Forschung” eine Reihe öffentlicher Vorträge geben. Die Veranstaltungen beschäftigen sich vorwiegend mit methodischen Fragen künstlerischer und performativer Forschung.

Den Auftakt gestaltet am 03. November 2015 die Konzeptkünstlerin und Theoretikerin zur visuellen Kultur Anke Haarmann, die uns einen Einblick in ihre Methodologie des künstlerischen Forschens gewährleistet.… weiter