DE / EN

Dokumentation

Einblick in die Präsentationswochen des Graduiertenkollegs 2017

Vom 2. bis 12. Mai 2017 stellten die Mitglieder des Graduiertenkollegs ihre aktuellen künstlerischen Forschungsprojekte vor. Innerhalb von zwei Wochen fanden die unterschiedliche Veranstaltungen im K3 – Zentrum für Choreographie, im Fundus Theater, der HafenCity Universität und im Hamburger Stadtraum statt.… weiter

PERFORMING CITIZENSHIP_03 Das Programm der Präsentationswochen 2017 zum Download

Bildschirmfoto 2017-03-24 um 10.30.15

Die diesjährigen Präsentationswochen des Graduiertenkolleg finden vom 2.–12. Mai in Hamburg statt. Das Programm gibt es hier zum Download.

In PERFORMING CITIZENSHIP_03 geben die Mitglieder des Kollegs Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte. Ausgehend von der grundlegenden Frage, wie künstlerisches Handeln zur Neuverhandlung von Citizenship beitragen kann.… weiter

PERFORMING CITIZENSHIP_02 Das Konferenzprogramm zum Download

pc_02-flyer-small2conference_folder

Die internationale Konferenz PERFORMING CITIZENSHIP_02 – bodies & materials, agencies & spaces, limitations & interventions findet vom 2. bis 4. November 2016 in Hamburg statt.  Das Konferenzprogramm sowie Abstracts und Biographien können Sie mit einem Klick auf die Bilder als Pdf-Datei herunterladen.… weiter

Performing Citizenship: Internationale Konferenz mit Nikita Dhawan, Nanna Heidenreich, Engin Isin, Elke Krasny, Alice Lagaay, Darren O’Donnell, Alan Reed, Sergio Tamayo

Das künstlerisch wissenschaftliche Graduiertenkolleg Performing Citizenship veranstaltete eine internationale Konferenz in Hamburg vom 02. – 04. November 2016 mit Referent_innen wie Nikita Dhawan, Nanna Heidenreich, Engin Isin, Elke Krasny, Alice Lagaay, Darren O’Donnell, Alan Reed, Sergio Tamayo und dem FUNDUS THEATER, K3 – Zentrum für Choreographie, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und HafenCity Universität.weiter

Die Präsentationswochen des Graduiertenkollegs 2016

Im April 2016 stellten die Mitglieder des Graduiertenkollegs ihre aktuellen künstlerischen Forschungsprojekte zum ersten Mal einem breiteren Publikum vor. Innerhalb der zwei Wochen fanden unterschiedliche Veranstaltungen u.a. im K3 – Zentrum für Choreographie, im Fundustheater und an weiteren Orten in Hamburg statt.… weiter

Präsentationswochen des Graduiertenkollegs

Im Rahmen der Präsentationswochen vom 18. – 30. April 2016 geben die Stipendiat_innen des Graduiertenkollegs einen Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte.

Mit verschiedenen Formaten –  Bausymposium, verfasste Körper, Barrikaden-Bau, Escamouflage™, Märsche, Archiv-Exposition, akustische Kartierung, Tutorials, Arbeitsorientierungen – möchten wir Gelegenheiten schaffen, Artikulationen urbaner Bürger_innenschaften in den Blick zu nehmen.… weiter

Coming Up: Präsentationswochen des Graduiertenkollegs

Nächsten Montag ist es soweit:

Im Rahmen der Präsentationswochen vom 18. – 30. April 2016 geben die Stipendiat_innen des Graduiertenkollegs einen Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte.

Mit verschiedenen Formaten –  Bausymposium, verfasste Körper, Barrikaden-Bau, Escamouflage™, Märsche, Archiv-Exposition, akustische Kartierung, Tutorials, Arbeitsorientierungen – möchten wir Gelegenheiten schaffen, Artikulationen urbaner Bürger_innenschaften in den Blick zu nehmen.… weiter

Präsentationswochen des Graduiertenkollegs

Im Rahmen der Präsentationswochen vom 18. – 30. April 2016 geben die Stipendiat_innen des Graduiertenkollegs einen Einblick in ihre künstlerischen Forschungsprojekte.

Mit verschiedenen Formaten –  Bausymposium, verfasste Körper, Barrikaden-Bau, Escamouflage™, Märsche, Archiv-Exposition, akustische Kartierung, Tutorials, Arbeitsorientierungen – möchten wir Gelegenheiten schaffen, Artikulationen urbaner Bürger_innenschaften in den Blick zu nehmen.… weiter

Forschungstag der HCU Hamburg: Präsentation des Graduiertenkollegs

Das Graduiertenkolleg Performing Citizenship wird sich am Montag, 16. November 2015, im Rahmen des dritten Forschungstages der HCU Hamburg vorstellen. Der Forschungstag findet ganztägig von 10.00 – 19.00 Uhr statt und möchte Forscherinnen und Forscher vernetzen, dabei zur Diskussion interdisziplinärer Fragen, Möglichkeiten und Begrenzungen der Forschung einladen.… weiter