DE / EN

Antje Velsinger

Utopische Körper

Unsere Gegenwart verdeutlicht, wie weit es entfernt scheint, Zukunft als positiv besetztes Versprechen zu sehen. Seit Beginn der Postmoderne scheint jeder Gedanke an Utopie weltfremd und unrealistisch: zum einen sind die aktuellen Konflikte zu komplex, zum anderen sind aus heutigem Blickwinkel alle Versprechen der Moderne gescheitert, stattdessen scheinen religiöse Glaubensentwürfe eine neue Attraktivität zu entfalten.
Wie gehen wir als Bürgerinnen hiermit um? Ist unsere Unfähigkeit, die Zukunft zu imaginieren, heute noch tragbar? Diese Frage ist der Ausgangspunkt meines Forschungsprojektes, in dem ich mit unterschiedlichen Methoden untersuchen werde, inwiefern die Suche nach einem utopischen Potential neue Perspektiven auf Gegenwart und Zukunft öffnen kann.
Als Choreographin setze ich hierbei konkret beim Körper und der Bewegung an, um zu untersuchen, inwiefern Körpertechniken, die mit Imagination arbeiten, das Potential haben, Utopien freizusetzen bzw. zu entwickeln.