DE / EN
Thari Jungen

Thari Jungen

Stipendiatin

Thari Jungen studierte zunächst in Saarbrücken Architektur und Medienkunst, dann in Berlin an der Kunsthochschule Weissensee Bildhauerei ,wo sie ihr Studium 2014 als Meisterschülerin abschloss. Seit 2009 arbeitete sie unter anderem in der Kunsthalle am Hamburger Platz und gründete gemeinsam mit Elisabeth Matthewes das Institut für veränderte Linienführung. Sie war Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und erhielt unter anderem Reiseförderungen der Mart Stam Gesellschaft und der Marianne Ingenwerth Stiftung. In ihren ethnographischen installativen Arbeiten untersucht sie verschiedene Phänomene; unter anderem den Cargo Cult John Frum in Vanuatu und die Wahrsagekultur in Island.

Sie stellte in den vergangenen Jahren unter anderem in Selecto Planta Baja, Los Angeles, im Kulturfoyer in Luxemburg und an der Univesität der Künst in Belgrad aus.

www.thari-jungen.de