DE / EN

〉〉〉〉〉HALLO, MARSCH! ________〉〉〉〉〉  Kollektive Walkingperformance für Mit-Läufer*innen und Schritt-Macher*innen

21106833_1668113196535130_4343920385237511972_n

>>>>> HALLO, MARSCH! ____ >>>>> führt durch den Stadtraum Hammerbrooks, entlang einer Strecke, die sonst eher vom Autoverkehr dominiert wird, hin zu einem ungenutzten ehemaligen Industriestandort, dem Kraftwerk Bille. Der Marsch dient gleichermaßen als Begrüßungszeremonie, Mittel zur temporären Rückeroberung des öffentlichen Raumes und der experimentellen Herstellung von temporären kollektiven Identitäten. Zusammen mit mitgeführten Objekten und Musik wird der durchquerte Raum von den Performer*innen und den Teilnehmenden verändert und markiert. Die Ankunft umfasst einen Prozess der Verortung: Wie verhalten sich diese Räume zueinander und inwiefern lässt sich ihr Verhältnis durch die kollektive Bewegung verändern?

>>>>> HALLO, MARSCH! ____ >>>>> ist das zweite künstlerische Forschungsprojekt von Liz Rech im Rahmen des künstlerisch- wissenschaftlichen Graduiertenkollegs Performing Citizenship (HCU, HAW, Fundus Theater, K3). Als partizipative Performance wird das Projekt im Rahmen der Hallo Festspiele als Hallöchen am 09.09. als Walkingperformance vom Berliner Tor zum alten Kraftwerk Bille in Hammerbrook durchgeführt.
Bitte an entsprechend wetter-/lauffeste Kleidung denken!